Historie - Hermanns Bigband

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie

Hermann Kahlenbach, Musiker, Dirigent und Arrangeur, gründete 1989 zusammen mit 18 leidenschaftlichen Musikern aus dem Raum Mandelbachtal und St. Ingbert die Band. Schon ein Jahr später fand das erste Konzert statt. Hermanns Bigband wurde schnell zu einer überregional bekannten Formation, nicht zuletzt auch durch Rundfunk- und Fernsehauftritte sowie zahlreiche Konzerte. Nach dem unerwarteten und plötzlichen Tod Hermann Kahlenbachs im Mai 2002 führten die Musiker den von Hermann Kahlenbach eingeschlagenen Weg fort. Noch im Jahr 2002 konnte Freimut Mertes als Bandleader gewonnen werden. Im Jahr 2008 übernahm Harald Altpeter die musikalische Leitung. Seit 2009 hatte Hermanns Bigband jeden Sonntagabend einen festen Platz bei SR 3, wenn zu Beginn der Sendung „Singendes, klingendes Dreiländereck" die gleichnamige Komposition von Hermann Kahlenbach als Intro von Hermanns Bigband gespielt wurde.

Seit November 2011 steht Hermanns Bigband unter der musikalischen Leitung von Thomas Becker. Mit ihm feierte die Band am 29. November 2014 bei einem Konzert in der Bliesgau-Festhalle in Blieskastel ihr 25jähriges Jubiliäum. Wie gewohnt präsentierte Hermanns Bigband den Gästen die Evergreens der Bigband-Ära sowie neue, zeitgemäße Arrangements aus Rock und Funk.

25 Jahre Hermanns Bigband – das bedeutet 25 Jahre swingende Musik von Glenn Miller über Count Basie bis Chick Corea, zahlreiche Auftritte in der gesamten Region, diverse Rundfunk- und Fernseh-Auftritte, aber auch 25 Jahre kontinuierliche Probenarbeit. Die Band stellt sich immer wieder neuen musikalischen Herausforderungen ... und das mit großem Spaß und der gleichen Leidenschaft wie vor 25 Jahren.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü